Museum sucht Geschichte(n)

Das StadtMuseum Pirna sucht Eure persönlichen Wendegeschichten.

Was passiert, wenn nicht das Museum Inhalte vorgibt, sondern sich auf das Experiment einlässt, die Menschen davon erzählen zu lassen, was sie bewegt oder geprägt hat?

30 Jahre nach der Wiedervereinigung möchten die Mitarbeiter des Museums im Rahmen des Zeitzeugenprojektes “Umbrüche” aufspüren, welche unterschiedlichen Erfahrungen die Menschen in der besonderen Zeit 1989/90 in Pirna und der Region machten. In kurzen Interviews können die Teilnehmer von den großen und kleinen Veränderungen in Ihrem Leben und ihrer Umgebung berichten. Darüber hinaus werden Fotos, Dokumente, schriftliche Aufzeichnungen und Objekte gesammelt, die mit den Geschichten in Verbindung stehen. Daraus entstehen soll eine Präsentation im öffentlichen Raum.

Erfasst werden die Erlebnisse und Sichtweisen vom 14. bis 16.10.2020, 9 bis 15 Uhr, bei uns im KiP-Lädchen, Dohnaische Straße 41. Interessierte können sich auch an das StadtMuseum Pirna wenden (Tel. 03501/556461 oder 03501/4658332).